Einreichen eines Gesuchs

Ersteinreichungen

Ab 1.1.2016 ist die Eingabe über BASEC (Business Administration System for Ethics Committees) an alle Schweizerischen Ethikkommissionen obligatorisch und ersetzt alle bisherigen Einreichewege (Papier, CD, andere Datenträger). Es werden keine Einreichungen mehr ausserhalb von BASEC entgegen genommen. Die bisher erforderlichen Checklisten, sowie das „alte“ Basisformular entfallen und werden vollständig durch das elektronische BASEC-Einreicheformular (sog. submission summary) ersetzt.

Das Web-Portal BASEC ist unter dem Link https://submissions.swissethics.ch zu finden. Das System ist weitgehend selbsterklärend und wurde bereits von vielen Personen aus Akademie, Industrie und von anderen Stakeholdern getestet.

Antworten auf häufige Fragen bezüglich der Einführung finden sie in diesem Dokument.

Aktualisierung von Gesuchen (Nachreichungen, Amendments, Safety-Reports etc.)

Es werden keine ,Aktualisierungen (Nachreichungen, Amendments, Safety Reports etc.) ausserhalb von BASEC mehr entgegen genommen.

Gesuche, die noch vor BASEC eingereicht wurden: Seit 1.1.2016 bietet BASEC eine reduzierte Einreicheform für die Aktualisierung oder Nachreichungen dieser  Forschungsprojekte.

Über BASEC eingereichte Gesuche: Aktualisierungen gehen über dieselbe Form, mit der auch eingereicht wurde.

Das Web-Portal BASEC ist unter dem Link https://submissions.swissethics.ch zu finden. Das System ist weitgehend selbsterklärend und wurde bereits von vielen Personen aus Akademie, Industrie und von anderen Stakeholdern getestet.

Antworten auf häufige Fragen bezüglich der Einführung finden sie in diesem Dokument.

Zuständigkeitsabklärungen

Seit 1.1. 2016 wird in BASEC zusätzlich eine Form angeboten, um Zuständigkeitsabklärungen an die Ethikkommissionen einzusenden.

Besonderheit für Prüfer-initiierte Anträge aus den universitären Spitälern von Zürich (USZ, Balgrist, Kispi, KJPD, PUK) und dem Zentrum für Zahnmedizin (ZZM):

Die der KEK-Einreichung vorgeschaltete Vorprüfung von Studien ohne externen Sponsor durch die Schnittstelle am USZ (auf CD an die Adresse oder per Mail an schnittstelle.kek@usz.ch) bleibt weiterhin obligatorisch. Da durch die BASEC-Einreichung das herkömmliche Basisformular sowie die Checkliste entfallen, ist zur Vorprüfung bei der Schnittstelle KEK zusätzlich zu den Antragsdokumenten die submission summary (Schritt 14, Download / print this project) einzureichen. Senden Sie aber bitte den im BASEC erfassten Antrag an die KEK erst ab (Validate and send), nachdem Sie das Antwortschreiben der Schnittstelle erhalten haben und dieses im Dokumentenupload unter Punkt 39 „Varia“ angehängt haben. Nicht vorgeprüfte Anträge können nicht akzeptiert werden und werden an die Schnittstelle weitergeleitet.